2666, Lost Boy(s) und Washington in Berlin

Roberto Bolaños Meisterwerk 2666 begleitet mich zur Zeit in den Schlaf. Die endlosen Sätze voller Fabulierkunst lassen wenig Wünsche offen.

In Anlehnung an die Rubrik „… plant seinen Monat“ im KulturSPIEGEL freue ich mich auf weitere Highlights bis Juni: Lostboy! A.K.A. Jim Kerr im Knust in Hamburg, Paul Weller in Amsterdam, Thievery Corporation in Berlin, Luka Bloom in der Fabrik in Hamburg und z. B. Schneller als der Tod von Josh Bazell.

Extrem empfehlenswert ist überdies der Besuch von Männer, die auf Ziegen starren. Fazit des Films, wie dort auch gehört: More than a feeling!