Zwischen Ronco und Monte Generoso (Teil 2)

Die drei südschweizer und oberitalienischen Seen werden in den fünf Tagen unserer Reise alle von uns heimgesucht. Den Lago Maggiore verlassen wir am 2. August und über den Umweg nach Mailand inkl. obligatorischem Stadtbummel und Dombesuch landen wir am späten Nachmittag am Lago di Como.

Mailänder Dom_Tür links_web

Gerne wäre ich unter normalen Umständen und als begeisterter Autofahrer auf die 180 Kilometer Seerundreise gegangen – aber heute ist es nur ein Zwischenstopp. Belaggio muss warten und wir fahren nach Chiasso in die Schweiz und decken uns erstmal bei ALDI Suisse mit Nahrungsmitteln ein.

Eine Stunde später bauen wir unser Zelt unterhalb des Monte Generoso auf einem Campingplatz auf, der direkt am Lago di Lugano liegt. Selbst die Sintflut eine weitere Stunde später kann dem Zelt nichts anhaben und die Laune nicht kippen.

Lago di Lugano_Ufer_Camping Monte Generoso_web

Das Bad im See am folgenden Morgen ist zwar kühler als im Lago Maggiore aber ein tolles Naturerlebnis und äußerst belebend.

Zwei Stunden später fahren wir zum Gotthard-Pass hinauf. Wir schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe: Es regnet dort nicht und wir gehen dem Stau vor dem Gotthard-Tunnel aus dem Weg. Nach knapp zwei Stunden Fußmarsch, vom San Gottardo Ospizio kommend, und vorbei am Lago di Sella entscheiden wir uns in 2600 Meter Höhe angesichts schnell aufziehender Wolken für das vorzeitige Ende der Tour und treffen nach einer recht beeindruckenden Abfahrt und weiteren schönen Aussichten am Vierwaldstätter und Zuger See gegen 18.00 Uhr in Zürich ein.

Zurich dawn_3-8-10_web

Wir biegen in der Duffourstraße rechts in die Seegartenstraße ein und auch hier lacht uns die Sonne bei 23 Grad. Vom angkündigten Regen weit und breit keine Spur. Der Abend kann kommen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>